Neu in der SPD Landesorganisation: Benedikt Schaumann macht das Internet

Für den letzten “Hamburger Kurs,” der Hamburg-Beilage den monatlichen Vorwärts der SPD, habe ich kurz umrissen, was ich mir für digitale Ziele bei der SPD gesetzt habe.

Online eine große Öffentlichkeit für die Erfolge und Themen der SPD Hamburg schaffen, das ist die Herausforderung, der ich seit zwei Monaten als neuer Mitarbeiterin der SPD Landesorganisation mit großer Leidenschaft nachgehe.

Mein Alltag ist geleitet von der Frage, wie wir im Digitalen echte Freunde und Unterstützter für unsere Politik gewinnen können. Dafür schaffe ich ein sympathisches und persönliches Bild der Hamburger SPD im Netz, mit der die Menschen gerne interagieren und unsere politischen Botschaften übernehmen und weitertragen.

Am Anfang meiner Überlegungen steht die Frage nach den Menschen, die wir erreichen wollen. 14.860 Freunde haben sich aktiv entschieden, der SPD und Olaf Scholz online zu folgen, um sich mit den Inhalten auseinanderzusetzten. Allein in Hamburg sind 1.146.640 Menschen auf Facebook vernetzt. Alle diese Menschen gilt es mit den Informationen, Handlungsaufforderungen und Bitten möglichst individuell und zu ihrer Lebenslage passend zu erreichen und zu aktivieren.

Social Media Kommunikation bei Olaf Scholz im Gespräch

Wenn wir das vielfältige Engagement und die vielen  verschiedenen Themen unserer Mitglieder online abbilden, ist dies ein solider erster Schritt. Dafür brauche ich die Hilfe von all den Aktiven unter euch. Bitte schickt mir eure Termine, Bilder von euren Veranstaltungen, Statements und Anregungen. Und noch viel wichtiger: alle Profile der SPD sind unsere Hoheitsgebiete und ihr könnt sie gerne so behandeln. Menschen, die uns online unterstützen, sich mit der SPD auseinandersetzen oder kritische Anmerkungen haben, sind potenzielle Fans und Mitglieder. Bitte helft mir beim Argumentieren auf unseren online Plattformen, um mehr Menschen zu erreichen.

Das World-Wide-Web ist ein wichtiger Bestandteil der politischen Kommunikation und Teilhabe. Wir müssen die Möglichkeiten nutzen und den vielen Interessierten einen umfangreichen Einblick in unser Parteileben bieten. Wir sind die Partei in Hamburg, die in politischer Verantwortung steht und Antworten auf die Herausforderungen bereithält. Das müssen wir zeigen.

Zu mir: Politisches Campaigning konnte ich beim Greenpeace e.V. lernen. Dort habe ich vier Jahre das Webmanagement unterstützt. Schwerpunkte waren damals die ersten Gehversuche im Social Media-Bereich und das technische Konzeptionieren und Umsetzen von online Communities, die nicht nur online Wind machen, sondern Projekte auch auf die Straße bringen. Bei einem online Marktplatz war das letzte Jahr die Leitung der Unternehmenskommunikation meine Aufgabe. Mitzuerleben, wie schnell neue Märkte entstehen können und was es heißt, unter großem Wettbewerb seine Themenhoheit auf allen Kanälen, weltweit in 13 Sprachen zu kommunizieren, war eine spannende Verantwortung. Aufgewachsen in einem Dorf in den Kasseler Bergen und zum Freiwilligen Jahr nach Hamburg gekommen, habe ich hier meine Wahlheimat und einen Traumjob gefunden.
Ich werde mein Bestes geben, der SPD weiterhin auch online das sympathische und engagierte Profil zu geben, was sie ausmacht und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Autor: Benedikt Schaumann

Benedikt Schaumann ist Digitalstratege. Aktuell treibt er bei der Nestlé Deutschland AG das Social Media Marketing voran. Zuvor verantwortet er die online Kommunikation von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz und der SPD in Hamburg. Als head of communications leitete er die Unternehmenskommunikation von 9flats, einem weltweitem Marktplatz für die Vermittlung von Privatwohnungen als Alternative zum Hotel. Er ist selbständig mit eValute, einer Agentur für Relationship Marketing.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.